02.04.13 06:20 Uhr
 8.389
 

Bestätigt: iPhone 5S und iPhone 6 wurden von Steve Jobs entwickelt

Der New Yorker Anwalt George Gascón wandte sich mit einem Vorschlag zur Verbesserung von Smartphones an Apple und blitzte ab. Die Begründung dafür lag nicht an seiner Idee, sondern an einer Aussage eines Apple Vertreters, die die gesamte Smartphonewelt in Aufruhr versetzt.

Apple selbst teilte ihm mit, dass an den nächsten beiden iPhones nicht mehr viel geändert werden kann, da diese bereits fertig seien. Entwickelt wurden sie nicht wie bisher angenommen von Tim Cook, sondern noch von Steve Jobs höchstpersönlich.

Durch diesen Nebensatz gelangte nun diese sensationelle Information an die Öffentlichkeit.


WebReporter: Chuck-Norris
Rubrik:   High Tech / Telekommunikation
Schlagworte: iPhone, Steve Jobs, iPhone 6, iPhone 5S, Bestätigt
Quelle: www.apfelpage.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2013 06:30 Uhr von BastB
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
Wären damit also total veraltet!
Kommentar ansehen
02.04.2013 06:56 Uhr von EvilMoe523
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Auch wenn gestern Feiertag war, den Aprilscherz hättest du gestern absetzen sollen ;)
Kommentar ansehen
02.04.2013 07:55 Uhr von mepl
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
*werbetrommel*
Kommentar ansehen
02.04.2013 08:01 Uhr von BeatDaddy
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Olle, viel zu teure Kamellen...und eine ganz schlechte Auferstehungsstory zu Ostern. Da haben die ultrakonservativen Gläubigen im Amiland wohl etwas zu viel geträumt....JESUS hieß er, nicht iPhone!
Kommentar ansehen
02.04.2013 08:36 Uhr von erw
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Das iPhone ist Geschichte... die Frage ist, wann es samt des aufgebauten religiösen Images komplett untergehen wird. Da ist so eine Werbeaussage echt schlecht... erinnert an die Reliquienjagd im Mittelalter rund um die Kreuzigung Jesu´
Kommentar ansehen
02.04.2013 09:52 Uhr von Brainfried
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.04.2013 09:58 Uhr von TheUnichi
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.04.2013 10:00 Uhr von erw
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin samsung-user, was damit aber ncihts zu tun hat. dafür weiß ich gut genug, wie zusammengefrickelt samsung ihr zeug auf den markt bringt (zumindest softwaretechnisch).

und crushial hat keine freunde... nur leute, die denken, gegen die mehrheit der kritik zu schwimmen, hat was originelles.

apple nervt einfach, die anderen hersteller haben andere macken, sind aber bei weitem nicht so heuchlerisch und diktatorisch. geht apple unter, beruhigt sich der markt und die leute hören auf daran zu glauben, ein narzisstischer antisozialer chef zu sein sei erstrebenswert und cool.

[ nachträglich editiert von erw ]
Kommentar ansehen
02.04.2013 10:25 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@erw
Bevor du so ne gequirlte Scheisse durch den Äther schickst solltest du dich vielleicht mal informieren.

Man kann über die Firmenpolitik von Apple halten was man will. Und meinetwegen ist sie auch total scheisse auch wenn ich es anders sehe aber Jobbs als narzisstisch und antisozial hinzustellen ist grotesk.


Das ist fast so als würde man das Engagement von Gates für seine Stiftungen in Frage stellen.


Und nein Samsung bzw. Android ist nicht besser als iOS.

Habe durch meine Firma diverse Geräte von Apple und Samsung in Gebrauch und muss sagen dass Android wesentlich instabiler läuft, Samsung deutlich minderwertiger bei gleichem Preis ist (der komischerweise nur bei Appleprodukten Wucher ist) und die angebliche Drangsalierung von Apple an seinen Kunden nicht vorhanden ist wenn man sich mit seinem Gerät auseinandersetzt
Kommentar ansehen
02.04.2013 10:39 Uhr von TheUnichi
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@erw

Wenn Apple untergeht, werden die ganzen Trash-Smartphone-Buden ganz schön leiden, denn dann werden die Kunden ähnliche Qualität von besagten verlangen. Können sie diese nicht halten, geben sie potenzielle Kunden an andere Leute ab, bis irgend jemand wieder auf das Apple-Niveau steigt.

Der einzige, der dazu zurzeit in der Lage wäre, ist Microsoft.
Apple soll also untergehen....und alle Leute gehen zu Microsoft

Und schon habt ihr wieder euer geliebtes Monopol und jammert weiter den ganzen Tag rum


Effektiv gibt es doch für euch doch nur ein Hobby: Jammern
Egal was der Fall ist, egal wie die Situation ist, ihr findet einfach immer was zum jammern :)
Kommentar ansehen
02.04.2013 10:52 Uhr von Elementhees
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Herr Lustig,

Bill Gates besitzt laut WP 60 MILLIARDEN $..

Er hat bereits 28 Milliarden gespendent und das soll man ihm hoch anrechnen??

Wieviele Generationen Gates´ können davon leben?


und zu Steve Jobs und apple

http://fundraising-tipps.de/...

" Denn der Konzern, der aktuell zu einem der wichtigsten Unternehmen der Welt gezählt wird, hat seit seinem drastischen Wiederaufbau 1997 kaum ein einziges soziales Projekt unterstützt."

"Kritiker sehen in Apple einen der spenderfeindlichsten Konzerne der Welt."
Kommentar ansehen
02.04.2013 12:26 Uhr von Tibbii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kosten dann gleich 150€ extra. Memorial Phone...
Kommentar ansehen
02.04.2013 14:12 Uhr von Brain.exe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Elementhees
"Er hat bereits 28 Milliarden gespendent und das soll man ihm hoch anrechnen?? Wieviele Generationen Gates´ können davon leben?"

Ja das sollte man ihm hoch anrechnen. Wieso denn auch nicht? Weil er noch 60 Milliarden hat? Dafür hat er immerhin auch gearbeitet. Soll er sie auch Verschenken damit du dich besser fühlen kannst?
Neid ist nicht schön.
Kommentar ansehen
02.04.2013 23:28 Uhr von Retrogame_Fan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na und? Dieser Jobs war ein Niemand!
Kommentar ansehen
03.04.2013 07:27 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
PeterLustig:

Den Ideenklau eines guten Vermarkters mit den Milliarden gleichzusetzen die die Gates Stiftung für gute Zwecke sammelt ist einfach nur widerlich. Sowas kann echt nur aus dem tiefsten Keller kommen, zeigt wie vermessen hier einige ihre Religion verteidigen.
Kommentar ansehen