04.04.13 11:04 Uhr
 1.052
 

100 Milliarden lebensfreundliche Planeten in unserer Milchstraße?

Wissenschaftler aus Neuseeland haben jetzt eine neue Methode vorgestellt, wie nach lebensfreundlichen und damit erdähnlichen Planeten in unserer Umgebung gesucht werden kann.

Und diese neue Methode brachte Erstaunliches an den Tag. So gehen die Forscher jetzt davon aus, dass es alleine in unserer Milchstraße annähernd 100 Milliarden solcher Planeten geben könnte.

Bei der Bestimmung dieser Planeten spielt das Weltraumteleskop Kepler eine entscheidende Rolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft / Astronomie & Raumfahrt
Schlagworte: Leben, Milliarden, Planet, Milchstraße
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2013 11:54 Uhr von quade34
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2013 13:32 Uhr von uhrknall
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Definition von "Lebensfreundlich" ist auch noch nicht so richtig festgelegt.
Beispielsweise könnte ein Mond von Jupiter lebensfreundlich sein. Das heisst nicht, dass es dort auch wirklich Leben gibt, aber die Möglichkeit besteht.

Oft wird "Lebensfreundlich" auch mit "wo Menschen leben könnten" gleichgesetzt. Trotzdem findet man auch auf der Erde an vermeintlich lebensfeindlichen Stellen überraschend Leben.
Kommentar ansehen
04.04.2013 14:02 Uhr von c0dycode
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit. Was wollen die in "UNSERER" Milchstraße. Tz
Kommentar ansehen
04.04.2013 14:04 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lebensfreundlich wird heißen das da was leben kann
da zählen auch einzeller und sonst so kleine wesen eine rolle

die zahl der menschenfreundlichen planeten wird davon wahrschein