09.05.13 16:03 Uhr
 9.899
 

USA: 3D-Waffe "Liberator" schon 100.000 Mal heruntergeladen

Das amerikanische Wirtschaftsblatt "Forbes" berichtet, dass in den ersten beiden Tagen nach Erscheinen der 3D-Waffe "Liberator", das Teil mehr als 100.000 Mal heruntergeladen wurde. ShortNews berichtete bereits über die Waffe, die mit einem 3D-Drucker hergestellt werden kann.

"Forbes" erhielt die Zahlen von der Gruppe "Defense Distributed", die notiert, wie viele Downloads getätigt werden. Dort ist man sehr überrascht von der Popularität des Entwurfs des Studenten Cody Wilson.

Die Statistiken zeigen weiter auf, dass die meisten Downloads aus den Vereinigten Staaten erfolgen. Heruntergeladen wird aber auch in Spanien, Brasilien, Deutschland und Großbritannien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   High Tech / Internet
Schlagworte: USA, Waffe, Download, 3D
Quelle: www.forbes.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2013 16:40 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der Lauf auch aus Kunststoff ist, ist das Ding doch eher ein Proof of Concept
Kommentar ansehen
09.05.2013 17:00 Uhr von erw
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Selbst, wenn der Lauf aus entsprechendem Stahl wäre, die Hitze eines Schusses würde das Eisen so stark aufheizen, dass das Plastik drumrum es auch nicht lange unbeschadet überlebt.
Kommentar ansehen
09.05.2013 17:24 Uhr von esalet
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Mein Gott, nur weil die Datei 100.000 Mal runtergeladen wurde, heisst es noch lange nicht, dass sie auch 100.000 Mal ausgedruckt wurde. Ich bezweifele, dass so viele ZU HAUSE so ein Drucker stehen haben.

Medien sind mittlerweile echt armseelig und lächerlich. Shortnews erst Recht.
Kommentar ansehen
09.05.2013 17:30 Uhr von blaupunkt123